Restaurant De Blauwe Hollander

Restaurant

Restaurant De Blauwe Hollander

Das Blauwe Hollander öffnete am 1. April 1979 erstmalig seine Pforten. Der Namensteil “Blauwe” (blauer) ist ein Hinweis auf die blauen Uniformen der Marinesoldaten, die früher nach Indonesien und Suriname geschickt wurden, um sich dort als permanente Vertreter Hollands niederzulassen.

In den ehemaligen Kolonien war der “Hollandse Pot” (typische holländische Gerichte) besonders beliebt, denn in den Tropen war es keine Alltagskost und es linderte ein wenig das Heimweh nach Holland.

Die altholländische Küche hat ihr Existenzrecht jedoch immer behalten, zwar hier und da etwas abgeschwächt und angepasst, aber heutzutage wieder sehr authentisch und ausschließlich mit tagesfrischen Produkten zubereitet.

Die Zeiten, in denen sich typisch holländische Gerichte wie Stamppot (Kartoffeleintopf), Snert (Erbsensuppe) und Sukadelapjes (Rindfleischgericht) großer Beliebtheit erfreuen, sind immer noch nicht vorbei. Und diese ursprünglichen Gerichte sind bei uns das ganze Jahr über und zu allen Tageszeiten erhältlich. Daneben gibt es auch herrliche Muscheln (saisonbedingt), gebratenen Meerbarsch oder Schollenfilet mit Pastinakstamppot und einer Sauce mit Amsterdamer Zwiebeln. Lassen Sie sich davor von unseren hausgemachten Käsekoketten oder Knollenselleriesuppe mit geräucherter Makrele überraschen. Und zum Nachtisch gibt es einen einfachen Vlaflip (Pudding), Poffertjes (kleine Pfannkuchen) oder unseren Trumpf: Oma van der Vliets hausgemachten Apfelkuchen.

Sozial

Öffnungszeiten

montag - sonntag 12.00-23.00 uhr